Home Anamnese Fotografie Galerie Wetter Kolumnen Links Gästebuch Kontakt & Impressum

Sony Alpha 58

Nachdem ich von Canon bis Panasonic so ziemlich alle Kamera´s ausprobiert hatte, kam ich 2013 zur Sony Alpha 58 und ich bin von diesem Gerät bis heute begeistert. Sie verfügt über eine Ausstattung, die anderswo nur den Profi Kameras vorbehalten ist und das zu einem Preis Leistungs Verhältnis, dass unschlagbar ist. Einige technische Daten: SLT Kamera mit effektiver Auflösung von    20,1 Megapixeln CMOS Sensor 8 Aufnahmen pro Sekund möglich Blitzsynchronzeit 1/160 Sekunde Integrierter Stabilisator weitere interessante Details findet man auf: www.colorfoto.de

DT 18-55mm F3,5-5,6 SAM II

Nun gut, es ist das von Sony im Set mitgelieferte Standard Objektiv, nichts dolles, aber es erfüllt seine Dienste mit sehr guten Ergebnissen. Allerdings sollte man auch sagen, dass man mit ihm keine Wunder erwarten kann. Eines Tages werde ich mich von ihm trennen und eine lichtstärkere Linse zulegen. Einige technische Daten: Brennweite (Effektiv) bei Verwendung einer APS-C Kamera: 27 - 82,5 mm Gruppen: 7 Elemente: 8 Blendenlamellen: 7 zirkuläre Blende min. Blende: 22 - 36 min. Fokus: 0,25 max. Vergrößerung: 0,34 Filterdurchmesser: 55 mm weitere interessante Details findet man auf: Sony.de

SIGMA EX 3,5-5,6/28-200mm

Zugegeben, dieses Objektiv ist ein Veteran und ich glaube, es wird so auch gar nicht mehr hergestellt. Es hat schon viele tausend Fotos auf dem Buckel, aber es funktioniert und solange es das tut, bleibt es auch in meinem Rucksack. Es klappert schon ein bisschen und der Antrieb hat alle Hände voll zu leisten, um mit dem Gewicht der Linsen fertig zu werden. Einige technische Daten:  

SIGMA 70-300 F4,0-5,6 DG

Makro

Dieses Objektiv habe ich erst 2014 angeschafft und bin sehr zufrieden damit. Es ist lichtstark und man kann auch bei maximaler Brennweite noch gut “aus der Hand” fotografieren. Mittels Schaltel läßt es sich al Makroobjektiv verwenden. Einige technische Daten:  Brennweite: 70-300 mm Opt. Aufbau: 14 Linsen in 10 Gruppen kleinste Blende: 22 Naheinstellgrenze: 95 cm Filterdurchmesser: 58mm Gewicht: 545 g weitere interessante Details findet man auf: www.sigma.de

Zubehör

Ohne diverses Zubehör geht es dann doch nicht. So finden sich in meinem Fotorucksack einige Filter, Zwischenringe und Vorsatzlinsen wieder. Oben im Bild sieht man meinen Funkfernauslöser der der Marke PIXEL. Es ist der Pixel DW-282-TX. Ein klasse Teil, das sich auch noch aus knapp 100 Meter Entfernung von der Kamera bedienen lässt und diese steuern kann. Ideal für Tieraufnahmen. Dank seiner Ausstattung, wie z.B. Intervall lassen sich Serienbilder unproblematisch herstellen, um sie später etwa als Slowmotion in einen Videoclip einzubauen. Ein Pixel Pawn Wirless Flash Trigger und ein Kabelfernauslöser SONY RM-VPR1 runden den Komfort ab.

Yongnuo YN560-II

Ich blitze nicht gern, sondern ich versuche meißt mit dem vorhandenen Licht auszukommen. Manchmal läßt es sich aber nicht vermeiden. Da aber der integrierte Kamerablitz sehr hart und ausschließlich direkt und frontal auf das Motiv blitzt wirken die Aufnahmen oft sehr abstrakt. Deshalb habe ich mich für diesen Aufsteckblitz der Marke Yongnuo entschieden. Er ist eine preiswerte Alternative zu den deutschen Markenherstellern und meistert auch kniffelige Situationen. Dank eines Fernauslösers kann man ihn auch “entfesselt”, also getrennt von der Kamera bedienen. Yongnuo YN560-II

Andreas Reichenbach Photography

Das Wort Photography kommt aus dem Griechischen und heißt soviel wie “das Malen mit Licht” und so ist es auch. Wenn das Licht stimmt und es das Motiv gut ausleuchtet, dann kann man aus den unscheinbarsten Dingen die schönsten Bilder kreieren. Das soll aber nicht heißen, dass man nicht auch bei schlechten Lichtverhältnissen schönen Aufnahmen machen kann. Was zählt ist Fantasie und ein waches Auge.
Andreas Reichenbach
Der Maler malt mit Farben, der Fotograf malt mit Licht.
nach oben Fotografie