Home Anamnese Fotografie Galerie Wetter Kolumnen Links Gästebuch Kontakt & Impressum
Andreas Reichenbach
Dann sehe ich es lieber schon als Optimist und freue mich dass überhaupt noch Wetter ist.

Wetterstation CRESTA WXR 315

Das Herz der Wetterstation ist die Basisstation CRESTA WXR 815. Sie wurde 2008 in Dienst gestellt und funktioniert seither fehlerfrei. Sie misst neben der Temperatur und dem Luft- druck auch Windgeschwindigkeit, Windrichtung, UV Belastung und einiges mehr.
Ein Thermo,- Hygro Sensor befindet sich frei auf ca. 1,7 Metern Höhe. Würde ich alles aus meteorologischer Sicht richtig machen, so müsste er auf 2,0 Metern Höhe angebracht sein. Dies ist die allgemein gültige Messhöhe, aber wir wollen ja nicht päpstlicher sein, als der Papst. :-)
Ein zweiter Thermo,- Hygro Sensor befindet sich direkt auf 5 cm über Bodenniveau, um z.B. den Bodenfrost besser kontrollieren zu können. So mancher Autofahrer hat sich schon mal darüber gewundert, dass er in seiner Wohnung im dritten Stock 5°C gemessen hat, aber die Straße gefährlich glatt war.
Ein dritte Thermo (und dieses Mal nicht Hygro) Sensor befindet sich auf dem Dach in ca. 8 Metern Höhe, direkt in der Windrose integriert. Er misst die Temperatur des Windes. Die Station ist auch in der Lage, zwischen der realen Temperatur und der gefühlten Temperatur umzuschalten. Des weiteren misst die Windrose natürlich auch die Windgeschwindigkeit und Richtung, aus der der Wind bläst.
Und noch ein kleines Bauteil befindet sich auf dem Dach. Bei diesem Gerät handelt es sich um einen UV Index Sensor und misst (wie sollte es auch anders sein), die UV Belastung. Gerade im Sommer ist das ein sehr hilfreiches Tool.
Der Arbeitsplatz für die Auswertungen der gesammelten Wetterdaten im Hobbyraum. Er besteht aus der CRESTA Basisstation und einem Laptop. Zusätzlich habe ich hier noch einen zweiten Bildschirm aufgestellt. Es macht die Sache komfortabler. Der Rechner ist ausschließlich für die Wetterstation zuständig. So ist gewährleistet, dass rund um die Uhr alle 10 Minuten am Tag und in der Nacht die aktuellen Wetterdaten an den mdr, wetter.com und awekas.at gefunkt werden.
nach oben